Schützenverein Helmern

Fahnen


Unsere Schützenfahen

Die aktive Fahne









Fahne 1950 - 2015



 
 

Abgebildet ist der galoppierende Reiter Sankt Martin mit Streitaxt in der linken Hand. Das Feuer rechts von ihm erinnert an den Brand von 1837, und andere Brände des 19. Jahrhunderts. Links vom Pferd, Helmern mit Kirche, Fachwerkhaus und Bauernhäuser.
Innschrift: Stark und standhaft mutig und frei der Heimat und unserem Gotte getreu.





Abgebildet ist die Schießscheibe, dahinter zwei Gewehre. In den beiden Ecken über und unter der Zielscheibe dichtes Eichenlaub am Zweig.
Innschrift: Schützenverein Helmern.
Jahresangaben: 1922, 1950
Erläuterung: 1922 wurde der Schützenverein gegründet, 1950 wurde die Fahne gefertigt und zwei Jahre später geweiht.



Die alte Fahne des Kriegervereins




In der Mitte der schwarze Adler mit roter Zunge und goldener Krone. In den Klauen hält er Zepter und Apfel. Darunter dichte Lorbeerblätter am Zweig, die über die Seite bis fast oben reichen.
Innschriften: Krieger-Verein Helmern. 1895 – 1912 Düppel, Königgrätz, Sedan, Paris.




    

Innschrift: In Treue fest, Im Sturme treu!